Hauptmenü

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Notzing

von Georg Maier

3. April 1870

Brand des Unterdorfes

Gegen Mitternacht brach aus ungeklärten Gründen beim Schmied Josef Fuchs das Feuer aus. Vermutet wird eine Unachtsamkeit des Knechtes. Die Häuser standen sehr dicht nebeneinander und waren größernteils mit Stroh gedeckt, so daß sich das Feuer leicht ausbreiten konnte.
Es brannte nahezu das ganze Unterdorf nieder. Insgesamt wurden 12 Wohnhäuser und sechs Stadel total zerstört. Der 30jährige Josef Eisgruber starb in den Flammen. Außer ihrem Vieh, das noch in Sicherheit gebracht werden konnte, verloren die Bewohner der Häuser ihr gesamtes Hab und Gut.
Nach dem Brand siedelten einige Bauern an den Ortsrand (z. B. Humpl, Schmid) um das Unterdorf zu entdichten und Feuersbrünste dieser Art in Zukunft zu vermeiden. Schließlich wurde dann auch 1876 eine eigene Ortsfeuerwehr gegründet.
1875

Versammlung zur Gründung der Freiw. Feuerwehr Notzing

1. Nov 1876

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Notzing

durch Eintragung in das Register des Bezirks-Feuerwehr-Verbandes Erding Die Gemeinde Notzing (Notzing und Goldach) zählte damals 913 Einwohner.
Am 14.April 1876 wurde die Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Notzing mit 29 Paragraphen erlassen.
In das Register des Bezirks-Feuerwehr-Verbandes Erding wurde die Freiwillige Feuerwehr Notzing der 01. November 1876 eingetragen. Goldach war erst nach längerem Streit mit abschließendem Beschluß des Kgl. Bezirksamtes Erding vom 26. März 1883 bereit der Feuerwehr Notzing beizutreten Sie beharrten hartnäckig auf eine eigenständige Feuerwehr bzw. wollten Hallbergmoos zugeordnet werden. Die Eintragung in das Register fand daher erst am 01. Juli 1885 statt.
Die Freiwillige Feuerwehr Notzing war in 2 Kompangnien aufgeteilt. Notzing mit 62 Mann und 120 Meter Schlauchmaterial sowie Goldach mit 83 Mann und 100 Meter Schlauchmaterial.
1905

Standartenweihe

1924 Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Erdingermoos Straße. Bis dahin waren die Feuerwehrgeräte in einem kleinem Nebenhaus beim Gaismair Anwesen untergebracht.
1932 Anschaffung einer Motorspritze Fabr. Magirus, Typ: Goliath II
1939 - 45 Damenfeuerwehr während der Kriegsjahre

Feuerwehr der letzten, wehrhaften Männer, die noch zu Hause waren 1945

1949 Neuorganisation und Wiederaufbau der FFW Notzing
(3 Löschgruppen)
Febr. 1951 Kauf einer neuen Vereinsfahne
(Die alte Standarte kam während der Besatzungszeit abhanden)
3. Juni 1951

75-jähriges Gründungsfest mit Weihe der neuen Fahne

1956 Anschaffung einer Metz-Tragkraftspritze (TS 8) mit Anhänger (TSA) als Ersatz für die veraltete Motorspritze.
1965 Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF) als Ersatz für den Tragkraftspritzen-Anhänger.
(Fahrgestell Ford / Aufbau Metz)
29. Juni 1975

100-jähriges Gründungsfest mit Weihe der renovierten Fahne

November 1979 Anschaffung und Einweihung eines Löschgruppenfahrzeuges (LF 8 - leicht) als Ersatz für das TSF.
(Fahrgestell Mercedes / Aufbau Metz)
11. April 1980 Wahl von Georg Ippisch sen. zum 1. Vorsitzenden.
Bei der Generalversammlung am 11.04.1980 gab Georg Ippisch das Amt des Kommandanten ab, und wurde einstimmig zum 1.Vor-sitzenden gewählt. Neuer Kommandant wurde Peter Mende.
31. Okt. 1983 Umzug ins neue Feuerwehrhaus am Mühlenweg
3. Juni 1984 Einweihung des neuen Feuerwehrhauses am Mühlenweg
29. Juni 1985

110-jähriges Gründungsfest.

21. März 1986

Gründung des Feuerwehrvereins "Freiw. Feuerwehr Notzing"

und Inkraftsetzung einer Vereinssatzung.
Bei der Gründungsversammlung trugen sich insgesamt 34 Mitglieder in die Gründungsliste ein.
22. März 1987 Ernennung von Ehrenmitgliedern
Georg Ippisch sen., Maier Michael, Johann Niedermair, Martin Hofmüller sen., Georg Weiller sen., Max Mayr sen.
10. März 1989 Ernennung von Georg Ippisch sen zum Ehrenkommandanten für seine 34-jährige Tätigkeit als 1.Kommandant.
8. Juli 1990

115-jähriges Gründungsfest.

17. August 1991 Vereinsausflug: Flossfahrt auf der Isar
30. Juli 1994 Vereinsausflug: Rafting auf der Tiroler Ache
23. Juli 1995

120-jähriges Gründungsfest

mit Schafkopfturnier, Jugendfeuerwehr Fußball Turnier und Rock-Night an den Vortagen.
24. Febr. 1996 Patenbitten der FFW Niederding beim Kandler in Notzing
14. Juli 1996

Teilnahme als Patenverein an der Fahnenweihe in Niederding

15. Febr. 1997 Patendank der FFW Niederding beim Alten Wirt in Niederding.
21. März 1997 Bei der Generalversammlung am 21.03.1997 gab Georg Ippisch nach 17 Jahren Vereinsvorsitz sein Amt aus Altersgründen ab.
Neuer Vereinsvorsitzender wurde Georg Eschbaumer.
20. März 1998 Ernennung von Georg Ippisch sen. zum Ehrenvorsitzenden.
1999/2000 Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeuges (LF 8/6-Allrad) als Ersatz für das alte LF8 Leicht.
(Fahrgestell MAN / Aufbau Schlingmann)
6./7. April 2001

Beachparty

anläßlich dem 125-jährigen Gründungsfestes
4. Mai 2001 Fahrzeugübergabe des LF 8 an die
Freiwillige Feuerwehr Eittingermoos
21.-24. Juni 2001

125-jähriges Gründungsfest

Donnerstag, 21. Juni 2001 Bieranstich
Freitag, 22. Juni 2001 Oldie-Party
Samstag, 23. Juni 2001 Seniorennachmittag (Ldkr. Erding)
Sonntag, 24. Juni 2001 Festsonntag mit Fahrzeugweihe
22. Maerz 2003 Michael Aigner wird neuer Kommandant.
8. Mai 2004 Aktivenausflug: Feuerwehrschule Regensburg & Kloster Weltenburg
18/19. Maerz 2005

Beachparty

anläßlich dem 130-jährigen Gründungsfestes
19. Juni 2005

130-jähriges Gründungsfest

20.-22. Juli 2007 Ausrichtung des 6. Kreisjugendfeuerwehr Zeltlagers
2008 Ein neues Mehrzweck Fahrzeug wird angeschafft
21.03.2009 Stefan Hofmann wird erster Vorstand des Feuerwehrvereins